Aktuelle Pressemitteilungen der Kreisstadt Heppenheim

Pressemitteilung des Hessischen Turnverband e.V.
 
Am Mittwoch um 19:00 Uhr Ortszeit hat das lange Warten endlich ein Ende. Das 16. Hessische Landesturnfest startet und das direkt mit einigen Highlights. Los geht´s mit dem traditionellen Festzug, bei dem die Turnerinnen und Turner der Bergstraße zeigen, wo es langgeht. Mit historischen Fahnen, Musik und turnerischen Darbietungen gestalten sie die ein Kilometer lange Strecke vom Bensheimer Rathaus bis hin zur Eröffnungsveranstaltung auf dem Festplatz, wo sich direkt der nächste Programmpunkt anschließt.

Der offizielle Akt der Begrüßung der Turnfestteilnehmer und Besucher ist eingebettet in einer kurzweiligen Show mit Tanzdarbietungen der SSG Bensheim (Jazz Modern Dance) und Dreamscape (Hip Hop Breakdance) sowie Auftritten des National Danish Performance Teams und den Turnshowprofis Artem Ghazarian und Thomas Greifenstein.

Das absolute Highlight des Abends ist dann der AufTAKt mit Felix Jaehn, der mit einer spektakulären Bühnenshow alle auf die vier Turnfesttage einstimmen wird.

Weitere Höhepunkte an den Turnfesttagen:
 
20. Juni, 19:00 Uhr
 GGEW-Gala
Weststadthalle,
Bensheim
20. Juni, 19:30 Uhr
Die Lochis
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
20. Juni, 20:00 Uhr
Neue Philharmonie
Frankfurt
Freilichtbühne,
Heppenheim
21. Juni, 19:00 Uhr
GGEW-Gala
Weststadthalle,
Bensheim
21. Juni, 20:00 Uhr
Bülent Ceylan
Freilichtbühne,
Heppenheim
21. Juni, 21:00 Uhr
Christina Stürmer
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
22. Juni, 20:00 Uhr
Culcha Candela
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
22. Juni, 20:00 Uhr
Vince Ebert
Freilichtbühne,
Heppenheim
23. Juni, 12:00 Uhr
AusKLANG mit dem National
Danish Performance Team
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
 

Tickets sind weiterhin erhältlich online bei ADticket und vor Ort in der Turnfestzentrale (Öffnungszeiten: Mi-Sa, 10-22 Uhr) auf dem Festplatz.


Weitere Infos zum Turnfest unter https://www.turnfest-hessen.de/.

Pressemitteilung des Hessischen Turnverband e.V.


Die Turnfest-Woche hat begonnen. Zu diesem Anlass trafen sich heute die Vertreter vom Landkreis Bergstraße, von den Städten Bensheim und Heppenheim und dem Hessischen Turnverband zur Auftakt-Pressekonferenz auf dem Festplatz in Bensheim. „Ich freue mich sehr, dass es endlich losgeht. Getreu dem Motto BE HPPY ist das Turnfest diese Woche der „place to be“, stimmte Landrat Christian Engelhardt auf die nächsten Tage ein.

Zentrale Anlaufstelle ist der Festplatz in Bensheim, der in diesen Tagen als Turnfestplatz in aller Munde sein wird. Bürgermeister von Bensheim, Rolf Richter, ist sich sicher: „Alle Altersgruppen werden hier tolle Angebote finden.“ Von Konzerten mit Felix Jaehn, Die Lochis, Christina Stürmer und Culcha Candela, die abends auf der großen GGEW-Bühne performen werden, bis hin zu zahlreichen Mitmachangeboten, die tagsüber für alle zugänglich sind, steht einiges auf dem Programm.

Und auch in Heppenheim wird das Turnfest nicht zu übersehen sein. Ein besonderes Highlight sind die Shows auf der Freilichtbühne. Die Neue Philharmonie Frankfurt, Bülent Ceylan und Vince Ebert gastieren an drei Abenden (Do-Sa) auf der Bühne mit Blick auf die Starkenburg. Tickets sind weiterhin noch erhältlich. „Wir wollen drei ausverkaufte Abende“, rührte Bürgermeister Rainer Burelbach noch einmal die Werbetrommel. Tagsüber wird das Starkenburg-Stadion für Teilnehmer und Besucher der Ort für Wettkämpfe und Mitmachangebote sein.

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es noch vor Ort in der Turnfestzentrale (Öffnungszeiten: Mi-Sa, 10-22 Uhr) auf dem Turnfestplatz in Bensheim und bei ADticket zu kaufen.

Boris Held, Vorsitzender des Turngau Bergstraße, machte nochmal auf die sehr gute Schulsituation aufmerksam, in denen während der fünf Turnfesttage bis zu 2.100 Teilnehmer übernachten. „Die Schulen sind bereit. Und es sind eher 4-Sterne Schulen als 2-Sterne Schulen“. Betreut werden sie durch Vereine der Region, die die Ansprechpartner in allen Situationen sein werden und das Frühstück für alle Übernachtungsgäste vorbereiten.

Das Schlusswort hatte Ulrich Müller, Vizepräsident des Hessischen Turnverbandes, der nochmal dem Kreis, den Städten und allen Unterstützern dankte. „Wir haben alles vorbereitet. Nun müssen nur noch die Turnfestteilnehmer und die Bevölkerung das Turnfest mit Leben füllen.“



In Heppenheim und Bensheim findet vom 19. bis 23.06.2019 das Hessische Landesturnfest statt. In dieser Zeit finden Schwimmwettkämpfe im Heppenheimer Freibad statt. Daher ist das Bad für die Besucher am Freitag, 21.06. und Samstag, 22.06.2019 nur eingeschränkt nutzbar.

Das Schwimmerbecken wird an beiden Tagen für Wettkämpfe genutzt und ist
am Freitag, 21.06.2019 mit den Bahnen 1 bis 4 in der Zeit von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr und am Samstag, 22.06.2019 mit den Bahnen 1 bis 8 in der Zeit von 07:30 Uhr bis 18:30 Uhr belegt.

Die verbleibenden Bahnen des Schwimmerbeckens sowie die weiteren Becken, wie Lehrschwimmbecken, Nichtschwimmerbecken und Kleinkinderbecken stehen für den öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung.

Auch im Starkenburg Stadion kann in der Zeit vom 18.06. bis 23.06. wegen der Austragung der Wettkämpfe von der Öffentlichkeit kein Sport betrieben werden. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.



Einmal im Monat findet ein Internetkurs für Einsteiger in der Stadtbücherei Heppenheim statt. Die Kurse werden jeweils am letzten Mittwoch eines Monats in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr angeboten.

Zum nächsten Termin am Mittwoch, 26.06.2019 sind noch Plätze frei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,00 €

Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Stadtbücherei Heppenheim, Graf-von-Galen-Str. 12 oder unter Tel. 06252 69630.

Pressemitteilung des Hessischen Turnverband e.V.
 
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So beginnt das kulturelle Begleitprogramm des 16. Hessischen Landesturnfestes bereits am Freitag, 14. Juni 2019, wenn um 18.30 Uhr mit einer kleinen, öffentlichen Einführung die Turnhistorische Ausstellung zum Landesturnfest im Foyer des Rathauses Heppenheim eröffnet wird.

Zwei Teile der dreigliedrigen Ausstellung werden dann bereits der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Im ersten Teil wird vieles zum Lachen geboten. Auf acht Tafeln heißt es: Humor beim Turnen. Hier zeigen gut 100 Jahre alte Turnfest-Ansichtskarten, wie die Turner ihre Lieblings-Beschäftigung nicht immer ganz ernst nahmen. Mit der Sonderausstellung der Jahn-Gesellschaft (sie hat ihren Sitz in Freyburg/Unstrut) gibt es eher Nachdenkliches zu betrachten: „Grenzen überwinden“ widmet sich der Entwicklung des Sports von Menschen mit Behinderung. Ab Donnerstag, 20. Juni, werden die Ausstellungteile dann durch viele dutzend historischer Fahnen aus den teilnehmenden Turnvereine ergänzt. Während des Landesturnfestes wird die Ausstellung im Heppenheimer Rathaus täglich von 10 bis 17 Uhr zugänglich sein. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Landesturnfest unter www.turnfest-hessen.de.

Pressemitteilung des Hessischen
Turnverband e.V.

 
Das Turnfest in Hessen ist nur etwas für junge Menschen! So ein Quatsch! Am 20. Juni findet der Tanznachmittag von 14:00 bis 17:00 Uhr für alle Junggebliebenen auf dem Gelände der TSV Auerbach in Bensheim statt. Dort sind alle Tanzbegeisterten herzlich eingeladen, zu tanzen, sich bei den angebotenen Mitmachtänzen zu beteiligen oder sogar die Tanzmedaille, die nach zweimaligem 15-minütigen Dauertanzen verliehen wird, zu ergattern. Damit sich alle Tänzer/innen auch mal Erholungspausen gönnen können, wird es einige Auftritte von Gruppen aus verschiedenen Turnsportarten zu bewundern geben. Für Kuchen, Kaffee und Getränke sorgt das Team der TSV Auerbach. Der Eintritt von 15,00 Euro beinhaltet bereits ein Stück Kuchen sowie Kaffee und – bei erfolgreichem Dauertanzen – die Tanzmedaille.

Nach einem anstrengenden Tanznachmittag heißt es, sich am Abend bei guter Musik zu entspannen. Das Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt beginnt um 20:00 Uhr auf der Freilichtbühne in Heppenheim. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Die Zuschauer erwartet Rock-Welthits und -Klassiker wie Sympathy For The Devil (The Rolling Stones), Kashmir (Led Zeppelin), Bohemian Rhapsody (Queen), Paradise by the Dashboard Light (Meat Loaf), Jump (Van Halen), Sledgehammer (Peter Gabriel) oder Smoke On The Water (Deep Purple) in rockig-orchestralen Versionen gespielt. Tickets gibt es unter www.adticket.de oder ab dem 17. Juni ab 14:00 Uhr vor Ort in der Turnfestzentrale auf dem Festplatz in Bensheim.

Wem das noch nicht genügt, der sollte am 21. und 22. Juni der Turnfestoase einen Besuch abstatten – ebenfalls auf dem Gelände der TSV Auerbach in Bensheim. Dort gib es kostenfreie Workshops sowie gemütliche Zeit zu verbringen bis jeweils 18:00 Uhr.

 


Workshops Freitag

 

10:00 - 10:45
Koordination für Ältere: Sportstacking mit Heike Schnoor
11:00 - 11:45
Alles mit Chiffontüchern mit Klaus Reese
14:00 - 14:45
Qi Gong mit Elena Brossart
15:00 - 15:45
Entspannung pur mit Elena Brossart

 

Workshops Samstag

 

10:00 - 10:45
Bewegte Lieder auf dem Stuhl mit Traute Werner
11:00 - 11:45
Spielen in jedem Alter mit Lena Bleile
14:00 - 14:45
Gymnastik mit dem Ball mit Ernst Niessner
15:00 - 15:45
Entspannung mit Lena Bleile

 

Zeitplan Konzerte Turnfest in Hessen

 

19. Juni, 20:00 Uhr
AufTAKT mit Felix Jaehn
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
20. Juni, 19:30 Uhr
Die Lochis
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
20. Juni, 20:00 Uhr
Neue Philharmonie Frankfurt
Freilichtbühne,
Heppenheim
21. Juni, 20:00 Uhr
Bülent Ceylan
Freilichtbühne,
Heppenheim
21. Juni, 21:00 Uhr
Christina Stürmer
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
22. Juni, 20:00 Uhr
Culcha Candela
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim
22. Juni, 20:00 Uhr
Vince Ebert präsentiert
von der Sparkasse Starkenburg
Freilichtbühne,
Heppenheim
23. Juni, 20:00 Uhr
AusKLANG präsentiert
von der Sparkasse Bensheim
GGEW-Bühne,
Festplatz Bensheim


Weitere Infos zum Turnfest unter https://www.turnfest-hessen.de/.

 
 
 
 

Pressemitteilung des Hessischen
Turnverband e.V.

 
Unser Gehirn ist dafür gemacht, sich zu verändern, Neues anzupacken und dazuzulernen. 20 Jahre lang hat Wissenschaftskabarettist Vince Ebert genau das immer wieder gepredigt – da wäre es sträflich, wenn er sich nicht selbst auf ein solches Abenteuer einlassen würde. Aus diesem Grund wird er für ein gutes Jahr den deutschen Bühnen den Rücken kehren und nach New York ziehen – in kleinen Clubs, in Colleges und Universitäten auftreten. Mit seinem Programm „Zukunft is the future“ tourt er im Sommer 2019 noch durch Deutschland. Zum letzten Mal zu sehen bekommen die Fans dieses Programm am 22. Juni auf der Freilichtbühne in Heppenheim.

In seinem letzten Programm „Evolution“ schaute Vince Ebert in die Vergangenheit und zeigte uns, warum wir so sind, wie wir sind. In seinem neuen Programm wagt er einen Blick in die Zukunft. Wie werden wir in 20 Jahren sein? Wird uns Youtube mit Katzenvideos in den Wahnsinn treiben? Wann endlich kommt die Frauenquote im Vatikan? Kann die Erderwärmung durch Social Freezing verhindert werden? Und wieso sind fast alle Zukunftsprognosen falsch? Wir fliegen heute nicht mit Rucksackraketen durch die Lüfte, haben keinen Warp-Antrieb und noch immer kein Mittel gegen Krebs. Dafür die iWatch, keine Mauer mehr und eine Pille, die bei ihrer Einnahme eine Erektion verursacht. Ganz ehrlich, wer braucht da schon Rucksackraketen?

Zukunft läuft immer anders ab, als man denkt. Noch vor 10 Jahren ist Rudolph Moshammer mit einem Telefonkabel erdrosselt worden. Das wäre heute rein technisch überhaupt nicht mehr möglich. Vince Ebert stellt sich der Zukunft: Big Data, selbstfahrende Autos und Berufsaussichten im Odenwald. Mit auf der Bühne ist VAL: sein virtueller Sidekick – ein mit den Algorithmen einer Wienerin programmierter Computer, der auch mal gerne ein rebellisches Eigenleben entwickelt.
Kann man überhaupt etwas Fundiertes über die Zukunft sagen? Der Diplom-Physiker Vince Ebert behauptet: JA! Die Thermodynamik besagt eindeutig, dass es mit unserem Universum unaufhaltsam bergab geht. Anderseits sagt sie auch: „Man kann den absoluten Nullpunkt niemals erreichen“. Egal, wie beschissen es Dir also geht, es ist immer noch Luft nach unten. Und das ist doch schon mal eine tröstliche Botschaft. Live long and prosper. Zukunft is the future.

Tickets für seinen Auftritt am 22. Juni gibt es unter https://www.adticket.de/Vince-Ebert und in ausgewählten VVK-Stellen.
 
 

Presseinformation von Hessen Mobil

B 3 / Ludwigsstraße: Fahrbahnerneuerung der Ortsdurchfahrt Heppenheim mit Neubau eines Kreisverkehrsplatzes am Knotenpunkt B 3 / L 3120 / L 3398

Die Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung im Zuge der Bundesstraße B 3 (Ludwigsstraße) in Heppenheim sowie mit den Arbeiten zur Umgestaltung des Verkehrsknotens B 3 / L 3120 / L 3398 in Heppenheim schreiten voran.

In der vergangenen Nacht wurden die Bauarbeiten am Kreisverkehrsplatz in den neunten Bauabschnitt umgelegt. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt dauern voraussichtlich 8 Wochen, im Anschluss werden die Arbeiten im letzten Bauabschnitt durchgeführt. Die gesamten Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis September 2019 an.

Die während der gesamten Bauzeit eingerichtete halbseitige Sperrung mit Einbahnregelung im Zuge der B 3 in Richtung Bensheim bleibt weiterhin bestehen.

Der Durchgangsverkehr in Richtung Süden wird, wie gehabt, über die Bürgermeister-Kunz-Straße, Tiergartenstraße und Bürgermeister-Metzendorf-Straße zurück auf die B 3 umgeleitet.

Im Rahmen der Bauarbeiten erfolgt ein Umbau des vorhandenen Knotenpunktes B3 / L3120 / L3399 zu einem Kreisverkehrsplatz. Der neue Kreisverkehr wird in Betonbauweise hergestellt und besitzt nach Fertigstellung einen Durchmesser von rund 36 Meter. Die Fahrbahnbreite des Kreisverkehrsplatzes beträgt 7,00 Meter.

Die Kosten der gesamten Baumaßnahme betragen rund 2,32 Millionen Euro. Der Bund trägt dabei einen Kostenanteil in Höhe von rund 711.000 Euro. Die Stadt Heppenheim trägt einen Anteil von rund 1,54 Millionen Euro für die Herstellung des Kreisverkehrsplatzes, sowie rund 71.000 für den barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle.

Am Pfingstmontag (10.06.) endet die Ausstellung "Die Ästhetik des Einfachen – Regionales Design im Kontext der Moderne". Diese ist derzeit anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Bauhaus“ im Museum Heppenheim zu sehen.

Die Finissage bietet die Gelegenheit, die Ausstellung zu sehen, mit dem Kurator ins Gespräch zu kommen und bei einer abschließenden Führung, die um 15 Uhr stattfindet, interessante Informationen zum Inhalt der Ausstellung zu erfahren.

Nach dem Feiertag Christi Himmelfahrt ist die Bücherei am folgenden Freitag und Samstag (31.5. und 1.6.2019) geschlossen. Buchrecherchen, Verlängerungsanträge und Kontenübersichten sind jederzeit über den Online-Katalog WebOPAC unter opac.winbiap.net/heppenheim möglich. Ebenso die Entleihung von eMedien aus der Onleihe über www.onleihe.de/heppenheim

Am Samstag (01.06.) ist auch das Bürgerbüro der Kreisstadt Heppenheim in der Friedrichstraße 21 geschlossen.