Archiv

Am 24. April findet der nächste Tuesday Night Club dieses Jahres statt. Es handelt sich wie immer um den Musikertreff der Region. Interessierte Schülerinnen und Schüler, Musiker der Region oder Jeder der Lust hat, sich und sein Können zu präsentieren, ist hier richtig.

Infos und Anmeldungen
Musikschule Heppenheim, Tel. 06252 959350 oder E-Mail: musikschule(at)stadt.heppenheim.de. Die Veranstaltung findet um 20:00 Uhr im Gossini, Am Graben 5, 64646 Heppenheim statt. Der Eintritt ist frei.

Die Stadtverwaltung Heppenheim beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder zusammen mit den Stadtwerken am bundesweiten Boys‘ Day und Girls‘ Day, die beide am 26. April 2018 stattfinden. Insgesamt werden 14 Plätze für Jungs und 17 Plätze für Mädchen zur Verfügung gestellt.

Initiative von Einrichtungen und Unternehmen ist gefragt
Daneben öffnen in Heppenheim Betriebe wie Unilever, A.T.U und KLN Ultraschall ihre Türen für Mädchen, um ihnen die technischen Berufe näher zu bringen. Für Jungs kommen erst nach und nach Schnupper-Plätze in „typischen Frauenberufen“ hinzu, wie z.B. bei der Apollo Optik.

Betriebe, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist (sogenannte „typische Männer- oder Frauenberufe“) und die noch Interesse haben, entsprechend Boys oder Girls für ihre Jobs zu begeistern, können sich offiziell über die unten genannten Homepages anmelden, ein Firmenprofil erstellen und Plätze freischalten. Dort finden sie auch einen Praxisleitfaden, Informationen zur Versicherung, Antworten auf die üblichen Fragen sowie Werbe-Material: www.boys-day.de | www.girls-day.de

Girls und Boys finden ihre Plätze
Für alle Kids und Teens, die noch einen Platz suchen: Es sind nur noch wenige Plätze frei. Über den jeweiligen Radar auf diesen Seiten können sie sich gleich online anmelden. Nach Eingabe der Postleitzahl sieht man, welche Angebote es in der Region gibt. Was wo gemacht wird, erfährt man auf den oben genannten, offiziellen Homepages. Dort gibt es auch spezifische Tipps und Themen zur Berufswahl für Girls und Boys, die den Zukunftstag nutzen wollen.

Die Gleichstellungsbeauftragte freut sich über alle, die mal über den Tellerrand traditioneller Rollenvorstellungen schauen wollen. Gerne beantwortet sie dazu auch Fragen. Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heppenheim, Anja Ostrowski, Tel. 06252 9594052 und E-Mail: gleichstellungsbeauftragte(at)stadt.heppenheim.de


Info:
Die geschlechterübergreifenden Zukunftstage des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. werden gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Bündnispartner_innen sind u.a. die Initiative D21, die Bundesagentur für Arbeit, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe, der Zentralverband des Deutschen Handwerks, der Bundesverband der Deutschen Industrie, der Bundeselternrat sowie der Deutsche Städtetag.

Die Entdeckungstour ‚Geschichten am Wegesrand‘ führt die Teilnehmer zum Eckweg und in das Bombachtal im Süden Heppenheims in eine alte Grenzregion. Das ist die heutige Grenze zu Baden-Württemberg, zuvor Großherzogtum Baden und davor Kurpfalz. Wie es vielen Landschaften in Grenzgebieten eigen ist, herrscht hier eine besondere Ruhe. Lediglich am Fuße des Eckwegs, auf der ‚Chaussee’, war etwas mehr Trubel, denn hier wurde der Grenzverkehr abgewickelt. Zoll und Wegegeld wurde erhoben sowie das kurmainzische Kaufmannsgeleit geregelt.

Der Heppenheimer jedoch war nur ungern vor Ort. Zwar waren Weinberge und Gärten zu versorgen, doch war man froh, wenn man nach getaner Arbeit wieder die Stadtmauern erblickte. Ein Beleg hierfür findet sich in den zahlreichen Erzählungen von Teufel, Geistern und Räubern. Pia Keßler-Schül und Karlheinz Mulzer haben es sich zur Aufgabe gemacht, etwas von der besonderen Atmosphäre des Heppenheimer Südens zu vermitteln. Bei der Wandertour ‚Geschichten am Wegesrand‘ werden von ihnen die alten Überlieferungen vor Ort erzählt. Am Sonntag, den 8. April, sind alle eingeladen, die sich bei der Frühlingswanderung von der beeindruckenden Landschaft und vom Gruselfaktor der Geschichten überzeugen wollen. Startpunkt ist um 10:30 Uhr der Parkplatz Eckweg. Die kurzweilige etwa 2,5-stündige Wanderung durchquert den Eckweg und führt über einen Rundweg durch das Bombachtal zum Ausgangspunkt zurück. Etwas Besonderes sind dabei die beeindruckenden Ausblicke in das Rheintal und auf die Heppenheimer Altstadt und Burg. Die lauffreudigen Teilnehmer werden gebeten auf geeignetes Schuhwerk zu achten. Der Teilnahmebeitrag für Erwachsene beträgt 5 Euro, Kinder die Hälfte.

Info:
Sonntag, 08.04.2018, 10:30 Uhr; Startpunkt Parkplatz Eckweg

Die Stadt Heppenheim versteigert am Samstag, 28. April 2018 um 10:00 Uhr zahlreiche Gegenstände, die in den letzten Monaten gefunden und im Fundbüro abgegeben worden sind. In der Tiefgarage des Stadthauses werden unter Auktionator Kuno Haßfurther die Fundsachen versteigert, die von der Stadt länger als ein halbes Jahr aufbewahrt wurden. Hierunter finden sich Fahrräder, Schmuck, Kleidung, Taschen und diverse andere Fundsachen, die vom Finder nicht gewollt bzw. vom Eigentümer nicht abgeholt wurden.

Die Fundsachen können in der Tiefgarage des Stadthauses (Eingang Gräffstraße) ab 09:30 Uhr besichtigt werden. Der Erlös der Auktion geht an die Stadtkasse, die große und kleine Schnäppchenjäger zu diesem Ereignis einlädt.

Termin Fundsachenversteigerung: Samstag, 28. April 2018, ab 10:00 Uhr, Tiefgarage Stadthaus

Während einer ersten Reinigungsaktion entlang der Bürgermeister-Metzendorf-Straße und der Lorscher Straße haben die Mitarbeiter des Baubetriebshofes rund 5 m³ Abfälle gesammelt. Noch vor der Vogelbrutzeit nutzten sie eine trockene Wetterphase, um unzählige Flaschen, Verpackungsmaterialien, Fahrzeugteile und vieles mehr aus den Straßengräben zu sammeln. „Zwar sind die Büsche und Sträucher noch ohne Blätter und die Mitarbeiter können die Abfälle leicht erkennen“, sagte Bauhofleiter Thomas Dexheimer während der Sammelaktion. „Dennoch ist es sehr aufwändig, die vielen Kleinteile aufzuklauben“.

Auch am Bruchgrabenweg und neben Glascontainern musste der Bauhof aktiv werden. Hier war es vor allem sperriger Müll, der entsorgt werden musste. Die Stadt appelliert an alle Bürger, öffentliche Abfallsammelstellen zu nutzen und die Abfälle nicht achtlos in die Natur zu werfen. Mensch und Natur danken es sehr.

In der Kreisstadt Heppenheim beginnt wie in jedem Jahr an Ostern die Tourismussaison. Zahlreiche Gäste aus nah und fern werden erwartet, die –wie die Einheimischen auch- das mediterrane Klima an der Bergstraße schätzen und die Blütenpracht der zahlreichen Pfirsich-, Kirsch-, und Mandelblüten erleben möchten.

Ein besonderes Highlight zum Saisonauftakt ist das traditionelle Osterkonzert am Ostersonntag um 11:15 Uhr auf dem historischen Marktplatz. Zu hören ist der gemischte Chor der Harmonie Heppenheim e.V. unter der Leitung von Tobias Freidhof und die Stadtkapelle unter der Leitung von Wilco Groteboer. Die Tourismus-Information ist geöffnet von 11:00 bis 13:00 Uhr.

Ebenfalls am Ostersonntag findet um 14:00 Uhr eine öffentliche Burgführung statt. Der Treffpunkt ist am unteren Burghof. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 2,50 Euro und für Kinder 2,- Euro. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Ein schönes Ausflugsziel, vor allem für Familien, ist der Vogelpark am Bruchsee. Dieser wird am Ostersonntag um 10:00 Uhr für die Saison 2018 eröffnet. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 2,- Euro und für Kinder von 6-13 Jahre 1,- Euro. Kinder bis 5 Jahre sind frei.

Vom 25. März bis 29. April zeigt das Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde Heppenheim Aquarelle und Zeichnungen von Nicole Hilkert. An den Osterfeiertagen ist das Museum von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Reguläre Öffnungszeiten sind mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Der alljährliche Ostermarkt der Wirtschaftsvereinigung Heppenheim findet am Gründonnerstag, dem 29. März ab 10:00 Uhr statt. Ein buntes Programm für Erwachsene und Kinder sowie zahlreiche Stände erwarten die Besucher in der Fußgängerzone (Friedrichstraße).

Alle Informationen gibt es bei der Tourismus-Information, Großer Markt 9, 64646 Heppenheim; Tel.: 06252 13-1171/-72, E-Mail: tourismus(at)stadt.heppenheim.de. Die Oster-Öffnungszeiten sind: Ostersamstag von 10:00 bis 13:00 Uhr und Ostersonntag von 11:00 bis 13:00 Uhr.


Termine an und um Ostern 2018:
29.03.
ab
10:00 Uhr
Ostermarkt
01.04.
ab
10:00 Uhr
Vogelpark
01.04.
11:15 Uhr
Osterkonzert
01.04.
14:00 Uhr
Burgführung
Öffnungszeiten Tourismus-Information:
Mo.-Fr.
10:00-12:00 Uhr
13:00-16:00 Uhr
Sa.
10:00-13:00 Uhr
Ostersonntag
11:00-13:00 Uhr
Museum für Stadtgeschichte und Volkskunde:
Mi., Do., Sa., So.
und Feiertage
14:00-17:00 Uhr



 


Wer in Heppenheim etwas verloren hat, kann selbst online nach dem vermissten Gegenstand recherchieren. Unter www.heppenheim.de (Rubrik Bürgerservice\Fundbüro online) kann unabhängig von Öffnungszeiten und gefiltert nach Kategorie, Verlusttag o.ä. die Suche durchgeführt werden.

In dem öffentlichen Fundsachenregister sind alle Fundgegenstände registriert. Neue Fundsachen werden umgehend erfasst, so dass das Register stets auf dem aktuellen Stand ist.

Selbstverständlich können sich Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin telefonisch an die Mitarbeitenden des Fundbüros wenden (Tel. 06252 13-1209 oder 13-1216).

Im März findet wieder ein Internetkurs für Einsteiger in der Stadtbücherei Heppenheim statt. Die Kurse sind jeweils am letzten Mittwoch eines Monats in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr.

Zum nächsten Termin am Mittwoch, 28.03.2018 sind noch Plätze frei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,00 Euro.

Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Stadtbücherei Heppenheim, Graf-von-Galen-Str. 12 oder unter Tel. 06252 69630.

Den meisten Menschen in Deutschland geht es richtig gut. Sie genießen soziale Sicherheit und finanzielle Stabilität. Manchmal passiert es allerdings, dass Menschen in Not geraten und sie Hilfe dabei brauchen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern.

In solchen Fällen gibt es unterschiedliche Formen der sozialen Sicherung in Deutschland. Beim nächsten Ladies Brunch am Mittwoch, 21.03.2018 von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr gibt Stefanie Fuchshuber vom Caritaszentrum in Heppenheim einen Überblick über die wichtigsten staatlichen Leistungen für Familien und Alleinstehende. Im Anschluss daran wird ausreichend Zeit zum Austausch und zum gemeinsamen Frühstück sein. Wie immer werden die Besucherinnen gebeten, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Buffet zu beteiligen. Brötchen und Getränke werden von den Gastgeberinnen gestellt.

Um Anmeldung wird gebeten bei:
Anja Ostrowski, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heppenheim Tel. 06252 9595052, sowie gleichstellungsbeauftragte(at)stadt.heppenheim.de oder Stefanie Fuchshuber, Caritaszentrum Heppenheim Tel. 06252 990130 sowie s.fuchshuber(at)caritas-bergstrasse.de

Vom 16. bis 28. Juli 2018 veranstaltet die Stadt Heppenheim Ferienspiele für Heppenheimer Kinder und Jugendliche. Für das zweiwöchige Programm sucht die Stadtjugendpflege wieder motivierte Betreuerinnen und Betreuer.

Bei den Ferienspielen spielen sowohl die Gruppen als auch das Gemeinschaftsgefühl eine große Rolle. Die Gruppen werden jeweils von zwei Betreuern geleitet und setzen sich aus bis zu 25 altershomogenen Teilnehmenden zusammen.

Aufgabe der Betreuer ist es, die Kinder und Jugendlichen vom ersten Tag an bis zum Abschlussfest durch das Programm zu begleiten. Die Teilnehmer sollen zum gemeinschaftsbezogenen und verantwortlichen Handeln motiviert werden. Die Betreuer tragen deshalb einen wichtigen Teil zum Gelingen des Gesamtkonzeptes bei.

Die Bewerber sollten engagiert, flexibel und belastbar sein sowie idealerweise bereits Erfahrung in der Betreuung von Kindern oder Jugendlichen haben.

Voraussetzung für die Tätigkeit als Betreuer bei den Heppenheimer Ferienspielen ist ein Mindestalter von 16 Jahren sowie die Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar. Dieses findet voraussichtlich am 2. und 3. Juni 2018 statt. Hier werden die notwendigen Grundlagen vermittelt und gemeinsam mit den Betreuern das Programm gestaltet.

Wer sich für eine Tätigkeit als Betreuer interessiert, kann sich bei der Stadt Heppenheim bewerben. Das Formular kann auf der Homepage der Stadt Heppenheim (www.heppenheim.de) heruntergeladen werden. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2018.

Weitere Informationen sind telefonisch bei Frau Rohacek (Tel. 06252 9594050) erhältlich.

Bewerbungsformular